Kostenübernahmeantrag

Da Adipositas in Deutschland von den Krankenkassen nicht als Krankheit anerkannt ist, werden bariatrische Operationen, d.h. Operationen mit dem Ziel der Bekämpfung von krankhaftem Übergewicht und dessen Folgen, nicht von den Kassen bewilligt.

Im Einzelfall ist es jedoch möglich eine Kostenübernahme zu beantragen. Hierfür müssen allerdings bestimmte Anforderungen erfüllt sein. Diese wurden bereits im Kapitel Voraussetzungen aufgeführt.

Sollten die meisten Punkte auf Sie zutreffen, kann ein individueller Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse gestellt werden. Dafür sind eine Vielzahl von Nachweisen, Befürwortungen und Attesten sowie eigene Protokolle zum Gewichtsverlauf und zur Ernährung nötig.

In einem ausführlichen Gespräch können wir Sie individuell beraten und anhand Ihrer Krankengeschichte alle nötigen Schritte einleiten. Sie sollten im Vorfeld Ihren Hausarzt von Ihrem Vorhaben unterrichten, da eine enge Zusammenarbeit die beste Voraussetzung für eine rasche Beschaffung und Bearbeitung aller notwendigen Unterlagen darstellt.

Um Ihnen die Zusammenstellung aller geforderten Nachweise zu erleichtern, haben wir einen Patientenleitfaden erstellt, an dem Sie sich orientieren und bereits erledigte Punkte abhaken können. Außerdem finden Sie hier einen Patientenfragebogen Adipositaschirurgie sowie die Vorlage für ein Ernährungstagebuch (hier wird ein Protokoll über 14 Tage gefordert).

Bei der Antragstellung sind wir Ihnen gerne behilflich. Für einen ersten Beratungstermin melden Sie sich bitte in unserer Adipositas-Sprechstunde an.
Um Sie besser kennenzulernen und zur Planung des weiteren Ablaufs möchten wir Sie bitten, unseren Fragebogen und das Ernährungsprotokoll bereits ausgefüllt zu diesem Termin mitzubringen.

Wir freuen uns auf Sie
Das Team der Interdisziplinären Adipositas-Ambulanz